Eröffnung des neuen Technikums

Ebm papst investiert am Standort in St. Georgen rund 2,5 Mio. €

Gastbeitrag

Der St. Georgener Standort des Ventilatorenherstellers ebm-papst eröffnete sein neues Technikum, welches für 2,5 Mio. € innerhalb eines Jahres erbaut wurde. Das Technikum, ein Testlabor zur gleichzeitigen Messung von Luftleistung und Akustik, wird ab sofort die Arbeit der Abteilung Forschung und Entwicklung unterstützen.
F

Der saugseitige Messraum Foto: ebm papst
Der saugseitige Messraum
Foto: ebm papst

„Das Technikum bietet uns am Standort in St. Georgen neue Möglichkeiten. Unsere Produkte, die normalerweise als Komponenten weiterverarbeitet werden, können wir jetzt direkt in der Anwendung, also z.B. einem PKW, auf Aerodynamik und Akustik testen.“, betonte Dirk Schallock, Geschäftsführer von ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG, in seiner Eröffnungsrede. Im Anschluss durchschnitten Dirk Schallock, Rainer Hundsdörfer (Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe), Guido Rebstock (Ministerialdirektor) sowie Thorsten Frei (MdB), Sven Hinterseh (Landrat), Michael Rieger (Bürgermeister der Stadt St. Georgen) und Thomas Albiez (IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg) das symbolische rote Band.
F

Das Technikum in St. Georgen Foto: ebm papst
Das Technikum in St. Georgen
Foto: ebm papst

Das neue Technikum, in Fachkreisen auch als Kombikanal bezeichnet, ermöglicht aufgrund der Größe die aerodynamische und akustische Vermessung von PKW, so dass die Auswirkungen der ebm-papst Lüfter direkt in der Anwendung beurteilt werden können. Der 400 Tonnen schwere Messraum ist eine Raum-in-Raum-Konstruktion, die somit schwingungsentkoppelt aufgestellt ist. Neben den beiden Messräumen, die getrennt oder auch gemeinsam betrieben werden können, befindet sich im neuen Gebäude auch ein Hörstudio, in dem aus dem subjektiven Höreindruck einzelner Probanden greifbare Zahlenwerte abgeleitet werden können.

Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe, bekräftigt: „Wir freuen uns darüber, dass wir mit dem Technikum eine weitere Investition in Standortsicherung und Ausbau machen konnten. Mit diesen Investitionen erhöhen wir ein weiteres Mal unseren Innovationsgrad in Forschung und Entwicklung.“

ebm papst

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × 5 =