Schnelle und komfortable explosionsgeschützte Panel PCs der Serie 4×8

.

.

Für raues Umfeld optimiert: Ex-HMIs in Sandwich-Bauform
.

komfortable explosionsgeschützte Panel PCs der Serie 4x8 Grafik: Stahl
Komfortable explosionsgeschützte Panel PCs der Serie 4×8
Grafik: Stahl

„Kühlfinnen nach innen“ lautet das innovative Prinzip zur Wärmeabfuhr bei den HMI-Systemen der jüngsten Serie 4×8 von R. STAHL HMI Systems. Die explosionsgeschützten Panel PCs für Zone 1 / 2 bestehen aus einem Frontmodul für das lichtstarke Display, einem zweiten Modul für die Prozessoreinheit (AMD Dual Core G-T56N oder Intel Core i7-3517UE) und einem großflächigen Kühlkörper mit massiven Rippen. An diesen wird Verlustwärme der Display- und der Prozessoreinheit bei Umgebungstemperaturen bis +65 °C effektiv via Kamineffekt abgeführt. Auch ein Einsatz in extrem kalter Umgebung bis ­40 °C ist möglich – mit einer optional integrierten Heizung, also ohne zusätzliche Gehäuse oder Anbauteile. Gegen Nässe gewährleisten die Gehäuse aus seewasserfestem, versiegeltem Aluminium Schutz gemäß IP66. Für den Einsatz als Bedien- und Beobachtungslösung beispielsweise auf Bohrplattformen bieten die Panel PCs zahlreiche moderne Funktionen – integrierte Kameras für Videotelefonie, RFID-Schnittstelle für Zugangskontrollsysteme, drahtlose Kommunikationsstandards (Bluetooth sowie eigensicheres WLAN nach dem Standard 802.11a/b/g/n). Die Kombination aus einem hellen Multitouch-Display und einer speziell geschützten Glasscheibe gewährleistet eine permanent blendfreie und lesbare Anzeige auch bei sehr starkem Umgebungslichteinfall („sunlight-readable displays“). Ein integrierter Helligkeitssensor passt die Displayhelligkeit bei wechselnden Lichtverhältnissen automatisch an. Die HMIs sind mit Windows 7 Ultimate oder Windows Embedded Standard 7 erhältlich. Sie werden in den Größen 15 Zoll, 21,5 Zoll und 24 Zoll im WU-Format angeboten. Die kompakten Einheiten lassen sich flexibel z.B. an einer Yoke, als Rig Floor PC oder mit VESA-Halterung im Container montieren. Neben der bereits erteilten IECEx- und ATEX-Zertifizierung sind für die Serie im ersten Halbjahr 2015 auch Abnahmen gemäß INMETRO, TR, NEC und CSA vorgesehen.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + zwanzig =