Formnext – Werkzeugbau und additive Technologien

.
.

Ausstellung und Konferenz Frankfurt a. M. 17. – 20.11.2015

Weltweit führende Unternehmen der Additiven Technologien und namhafte Werkzeug- und Formenbauunternehmen präsentieren sich auf der formnext
.

formtext Bild%202Bereits fünf Monate vor ihrer Premiere hat die formnext weltweit führende Hersteller der Additiven Technologien sowie den Werkzeugbau international agierender OEMs wie Audi oder Lamy als Aussteller mit an Bord. Vom 17. bis 20.11.2015 präsentiert die formnext powered by TCT, Internationale Messe und Kongress für den Werkzeug- und Formenbau und die Additiven Technologien, in Frankfurt am Main neue Potentiale für den gesamten Herstellungsprozess – von der Entwicklung bis zur Fertigung.

Die formnext zeigt unter dem Dach der architektonisch eindrucksvollen Messehalle 3 die aktuellsten Entwicklungen der Additiven Technologien im Zusammenspiel mit konventionellen Verfahren mit Fokus auf dem Werkzeug- und Formenbau. Im Bereich des 3D-Drucks haben sich weltweit führende Unternehmen wie Alphacam, Arburg, Arcam, Concept Laser, EOS, Envisiontec, Materialise, Prodways, Realizer, Renishaw, Ricoh, Sisma, SLM, Stratasys und viele andere schon als Aussteller angemeldet.

Auch der Werkzeug- und Formenbau ist auf der formnext 2015 bereits zum jetzigen Zeitpunkt prominent vertreten. Audi Werkzeugbau zeigt mit einer großen Sonderschau sein weltweit führendes Know-how und gewährt einen Ausblick in die Zukunft der Automobilproduktion. Der Schreibgeräte-Hersteller Lamy gibt mit seinem Werkzeugbau detaillierte Einblicke in die Kompetenz des deutschen Marktführers. Zahlreiche weitere Werkzeug- und Formenbauunternehmen aus Deutschland und dem Ausland werden zudem ihr Leistungsspektrum präsentieren. Darüber hinaus haben renommierte und innovative Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Forschung, Materialien, Maschinenbau, Messtechnik, Prototypenbau, Service, Weiterverarbeitung und Zubehör ihre Messeteilnahme als Aussteller bestätigt.

„Bereits jetzt schon hat das Herz der formnext einen starken Pulsschlag“, freut sich Johann Thoma, Vorsitzender der Geschäftsführung des Messeveranstalters Mesago Messe Frankfurt GmbH. Die erfolgreiche Entwicklung basiert für Thoma auch auf dem innovativen Messekonzept und dem intensiven Austausch mit der Branche. „Wir erfahren große Unterstützung der Aussteller aus dem In- und Ausland sowie von zahlreichen Verbänden und Institutionen. Die Entscheidung, mit der formnext in Frankfurt eine neue, internationale Plattform für innovative Produktentwicklung bis hin zur Produktion zu bieten, war absolut richtig“

Durch das Zusammenspiel der additiven und der konventionellen Verfahren zeigt die formnext die nächste Generation der Produktentwicklung und -herstellung. Ob gesinterte Bauteile, konturnahe Kühlung oder die nächste Generation von Werkzeugen – den Besuchern verschaffen die Innovationen aus zahlreichen Bereichen der Prozesskette wertvolle Kenntnisse und Kontakte, mit denen sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern und die „Time-to-market“ weiter reduzieren können.

„Die Additiven Verfahren sorgen für teils massive Veränderungen in der Produktentwicklung und Produktion und beeinflussen damit auch zahlreiche vor- und nachgelagerte Bereiche der Prozesskette“, so Sascha Wenzler, der bei Mesago für die formnext zuständige Bereichsleiter. „Damit ist die formnext für Techniker und Produktentwickler genauso spannend und inspirierend wie für den technischen Einkauf oder Geschäftsführer und Inhaber.“

Die formnext bietet zudem am 18. und 19.11.2015 einen internationalen Kongress, der die aktuellsten und künftigen Anwendungsmöglichkeiten Additiver Technologien beleuchtet und einen intensiven Erfahrungsaustausch ermöglicht. Mit dem Konferenzteam der TCT hat die formnext einen renommierten Partner mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich der Additive Technologien.

Der Hallenplan und die Ausstellerliste 

Über die formnext

Die formnext bildet die Prozesskette von einer Produktidee bis hin zur Fertigung eines Produktes ab. Sie führt die additiven und konventionellen Verfahren zusammen und präsentiert die nächste Generation der Produktentwicklung. Insbesondere das Zusammenspiel von Werkzeug- und Formenbau und den Additiven Technologien beleuchtet die formnext intensiv und spricht Besucher aus allen herstellenden Industrien an. Der parallel zur Messe an den beiden mittleren Tagen stattfindende Kongress widmet sich den Trends in den Additiven Technologien/3D-Druck und im Werkzeug- und Formenbau. Inhaltlich gestaltet wird der Kongress von TCT Show + Personalize. Die organisatorische Gesamtverantwortung für die formnext hat die Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Über Mesago
Die Mesago Messe Frankfurt GmbH mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 120 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 2.700 Aussteller und über 100.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden.

Über TCT
Mit TCT Show + Personalize, TCT Magazine und TCT Asia + Personalize ist TCT seit über 20 Jahren Teil der Branche der Additiven Technologien / 3D-Druck und eng mit den Beteiligten vernetzt. TCT gehört zur Rapid News Publications Ltd., einem Bereich der Rapid News Communication Group, einem führenden Verlag und Veranstaltungsorganisator.

.

.

.

.

.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.