Langlebiger Industriestandard in schicker Verpackung

.

.

Zukunftssichere Steuerzentrale für die Hausautomatisierung
.

Die neue Zentralsteuerung für die Heimautomatisierung lässt sich nahtlos in die Wand integrieren. Quelle: PEAKnx

Die neue Zentralsteuerung für die Heimautomatisierung lässt sich nahtlos in die Wand integrieren.
Quelle: PEAKnx

Gebäudemanagement und Hausautomatisierung war lange Zeit nur für größere Objekte gefragt. Inzwischen hat sich jedoch der KNX-Bus als Standard durchgesetzt und es stehen eine Vielzahl von Herstellern weltweit für die Komponentenversorgung zur Verfügung. So ist die Investition für den Bauherrn in die Hausautomatisierung zukunftssicher. Sie erweitert die Nutzungsmöglichkeit, Sicherheit und Komfort von Privat- und Firmengebäuden durch einfache, individuelle Anpassung der Hausinfrastruktur an die eigenen Vorstellungen und an den jeweiligen Stand der Technik.

Um die vielen neuen Möglichkeiten der Bustechnik richtig zu nutzen ist jedoch eine „Hauszentrale“ nötig, die einerseits mit hoher Rechenleistung und langlebigen Komponenten aufwarten muss, andererseits aber auch dem Wohn- oder Büroumfeld in Design und leichter Bedienung entsprechen muss. Um hier dem Anwender eine zukunftssichere Lösung zu bieten, hat PEAKnx seinen neuen PEAKnx Controlpro Computer entwickelt (Bild 1). Er bietet auf kleinstem Raum alles, was zur Verwaltung einer modernen Gebäudeautomatisierung jetzt und in Zukunft nötig ist.

.

Auswechselbare Blenden passen das Aussehen des Rechners dem des Umfeldes an. Von unauffällig elegant bis künstlerisch anspruchsvoll bietet das individuelle Design alle Möglichkeiten Quelle: PEAKnx

Auswechselbare Blenden passen das Aussehen des Rechners dem des Umfeldes an. Von unauffällig elegant bis künstlerisch anspruchsvoll bietet das individuelle Design alle Möglichkeiten
Quelle: PEAKnx

Die Rechenzentrale ist nach Industriestandard aufgebaut. Der Computer mit Bedienpanel arbeitet lautlos, da auf alle beweglichen Teile wie Lüfter oder Festplatte verzichtet wird. Die Hardware basiert auf einem X2Dual-Core-Prozessor mit Konvektivkühlung, einer SSD-Festplatte mit 120 bis 250 GB und 4 bis 16 GB Arbeitsspeicher. WLAN, eine HD-WebCam mit 2 Mpixel, ein 18,5“-LCD-Panel mit P-Cap-Touchtechnik sowie Breitbandlautsprecher und Mikrofone komplettieren die Steuerzentrale. Ein USB-Frontanschluss erlaubt den schnellen Datentransfer; für die Hausanbindung stehen auf der Rückseite je zwei USB3-, USB2-, Gigabit-LAN- und HDMI-Anschlüsse zur Verfügung. Je ein Anschluss für KNX, CAN oder LIN sind optional verfügbar. Als Betriebssystem wird Windows 8, 64 Bit eingesetzt.

Um neben der Technik auch das Design zukunftssicher und „aufrüstbar“ zu gestalten, entschieden sich die Entwickler für eine individuell gestaltbare Blende, die sich in Sekunden austauschen lässt (Bild 2). Ein spezielles Härteverfahren für die Frontscheibe des Panels erhält die Flexibilität des Glases und gibt gleichzeitig Sicherheit gegen Schnittverletzungen bei eventuellem Bruch. Die Betriebsspannung beträgt 230 V. Mit nur 5 W Standby-Stromaufnahme und 60 W bei maximaler Ausbaustufe ist die Steuerzentrale äußerst sparsam im Energieverbrauch.

.

Weitere Informationen zum Thema

PEAKnx
PEAKnx, ein junges, innovatives Unternehmen der PEAK-Firmengruppe, kombiniert neueste Technologien für die moderne Gebäudesteuerung. Einzigartige Frontend Panels fügen sich in jedes Wohn-Design ein und stellen alle Informationen für einen modernen Lebensstil an einem zentralen Punkt zur Verfügung. In Zukunft sollen hochintelligente Aktoren und Sensoren das Sortiment ergänzen. Die Experten für Hausautomation bieten aber nicht nur neuartige Hard- und Softwarekomponenten, sondern auch die dazugehörigen Dienstleistungen, von der Planung des Bauvorhabens über die Beratung bis zur Umsetzung und Realisierung durch zertifizierte Partner. Dabei kann PEAKnx für die Umsetzung seiner Innovationen auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der PEAK-Firmengruppe zurückgreifen.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.