Schaltschrankdurchführung M12/RJ45

 – das optimale Bindeglied zw. M12- und RJ45-Verkabelung am Schaltschrank

Gastbeitrag

– Blumberg. METZ CONNECT Schaltschrank-durchführung M12/RJ45 für die Verbindung des IP67- und IP20 Umfelds.
F

METZ CONNECT System Foto METZ CONNECT

METZ CONNECT System
Foto METZ CONNECT

Für den durchgängigen und sicheren Datenfluss in der 10 Gigabit Ethernet-Verkabelung und dem Ethernet–Geräteanschluss, bietet Metz Connect als Bindeglied zwischen den Anschlusstechniken M12 X-kodiert und RJ45 zwei Varianten der Schaltschrankdurchführung an. Speziell für die Anwendungen in der Kommunikationsverkabelung sowie den Automations- und Steuerungsanlagen wurden die beiden Varianten “180°gerade” und “90° abgewinkelt” der Schaltschrankdurchführung entwickelt.
F

Die Gehäuse der kompakten und vollgeschirmten Schaltschrankdurchführungen sind aus robustem Zinkdruckguss und nach Kategorie 6A für die Datenübertragung bis 10 Gigabit geeignet. Im gesteckten Zustand hat die M12-Seite die Schutzklasse IP67 und die RJ45-Seite die Schutzklasse IP20.
F

Mit diesen beiden Schaltschrankdurchführungen wird das bestehend M12- und RJ45-Sortiment von Metz Connect logisch ausgebaut und bietet weitere Möglichkeiten für ein durchgängiges Datennetzwerksystem.
F
F

Über METZ CONNECT (Boilerplate)
Die mittelständische Unternehmensgruppe METZ CONNECT, bietet mit den Unternehmensmarken RIA CONNECT, BTR NETCOM und MCQ TECH ein breit gefächertes, innovatives Produktportfolio mit hochspezialisierten Steckverbinder-Komponenten, die durch höchste Qualität überzeugen. Die Gruppe verfügt über Produktions- und Vertriebsstandorte in der Schweiz, Ungarn, Frankreich, Russland, den USA, Singapur, China und Hongkong und kooperiert mit Vertriebspartnern in weit über 20 weiteren Ländern. METZ CONNECT beschäftigt weltweit ca. 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.