Siemens liefert zwei weitere H-Klasse Gasturbinen in die Türkei

.

.

• Kraftwerkskomponenten für 1200 MW-Anlage Hamitabat
• Siemens führend bei H-Klasse-Technik in der Türkei
.

Rotor einer SGT5-8000H Gasturbine im Siemens Gasturbinenwerk Berlin. Quelle: Siemens
Rotor einer SGT5-8000H Gasturbine im Siemens Gasturbinenwerk Berlin.
Quelle: Siemens

Siemens liefert weitere zwei SGT5-8000H-Gasturbinen, sowie Dampfturbinen und Generatoren in die Türkei. Mit dem neuen Auftrag erhöht sich die Anzahl der von Siemens in die Türkei gelieferten H-Klasse Gasturbinen auf vier. Die Komponenten werden in zwei Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerken in Hamitabat eingebaut. Zusammen weisen sie eine installierte elektrische Leistung von 1.200 Megawatt (MW) auf. Auftraggeber ist GAMA Power Systems Engineering and Contracting Inc., der die beiden Anlagen errichtet. Endkunde und Betreiber ist der unabhängige Stromerzeuger Hamitabat Elektrik Üretim ve Ticaret A.S. ein Unternehmen der Limak Holding in der Türkei. Die Inbetriebnahme ist für Sommer 2017 vorgesehen. Das Auftragsvolumen beträgt rund 160 Millionen Euro. Es sind Finanzierungen vorgesehen, die von zwei Exportkreditversicherern gedeckt werden.

Die neuen mit Erdgas betriebenen Kraftwerksblöcke entstehen in der Nähe der Stadt Lüleburgaz in der Provinz Kırklareli im Nordwesten der Türkei. Für die zwei Einwellenanlagen mit je 600 MW installierter Leistung liefert Siemens zwei sogenannte Gasturbinen-Packages bestehend aus SGT5-8000H-Gasturbine, SST-5000-Dampfturbine, SGen-3000W-Generator und die dazugehörige Turbinenleittechnik. Darüber hinaus leistet Siemens technische Unterstützung beim Bau und der Inbetriebnahme. Das Gasturbinen-Package kombiniert ein standardisiertes Basisdesign mit Optionen für standort- und kundenspezifische Anforderungen. Damit kann die jeweils beste Lösung bereitgestellt werden. Dieser Ansatz erlaubt geringe Kosten bei gleichzeitiger Flexibilität für individuelle Anforderungen.

“Mit dem Auftrag für zwei weitere Turbinen der H-Klasse festigen wir unsere Markführerschaft in der Türkei für diese innovative und gleichzeitig bestens bewährte Kraftwerkstechnologie“, sagte Marco Hoffart, Leiter der Vertriebseinheit Large Gas Turbines bei Siemens Power and Gas.

Die Gasturbinen werden im Gasturbinenwerk Berlin gefertigt, die Dampfturbinen und Generatoren liefert das Siemens Werk Mülheim.

Die Flotte der Siemens Weltrekord-Gasturbine der H-Klasse hat in Summe bereits über 170.000 äquivalente Betriebsstunden erreicht. Bislang hat Siemens weltweit 46 H-Klasse-Gasturbinen verkauft. 16 Maschinen befinden sich erfolgreich im kommerziellen Betrieb bei hoher Startzuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Damit ist sie die erfolgreichste Gasturbine dieser Effizienzklasse auf dem Weltmarkt.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × drei =