Smart Systems Integration 2017 – Wissens- und Austauschplattform überzeugte

.

Mit fundiertem Know-how über intelligente Systeme, praxisorientiert und am Puls der Zeit – so zeigte sich die 11. Smart Systems Integration – International Conference and Exhibition on Integrated Issues of Miniaturized Systems – vom 08. – 09.03.2017 in Cork, Irland.

Internationalität der Fachbesucher gestiegen

286 Experten aus 22 Ländern aus Europa, Asien, den USA und Afrika informierten sich zu zukunftweisenden Themen. Vier Keynotes, 52 Vorträge, 41 Poster-Präsentationen, zwei Special Sessions von EPoSS sowie eine Podiumsdiskussion erlaubten einen Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse und den Austausch mit internationalen Referenten. Insbesondere neue Entwicklungen im Bereich Systemintegration und Packaging sowie Design of smart integrated systems und Smart systems applications wurden vorgestellt und zogen das Interesse des Fachpublikums auf sich.

„Wir freuen uns, dass sich 2017 wieder zahlreiche hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Industrie für die Smart Systems Integration entschieden und diese aktiv mitgestaltet haben. Wie aktuelle Zahlen bestätigen, hat sich der Kongress mit begleitender Fachausstellung auch in diesem Jahr als eine der wichtigsten Kommunikationsplattformen in Europa für Smart Systems Integration präsentiert“, erklärt Anthula Parashoudi, Bereichsleiterin des Veranstalters Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Anwenderorientierte Themen im Fokus

Abgedeckt wurde ein facettenreiches Themenspektrum: Zahlreiche Innovationen, Anwendungen und Trends komplexer, intelligenter Systeme bis hin zu deren Komponenten und Bauteilen. Insgesamt reichte die Bandbreite von neuesten Materialien und Technologien über Herstellungsverfahren bis hin zu Erfolgsgeschichten intelligenter Applikationen.

Diskutiert wurde im Rahmen der Podiumsdiskussion am zweiten Kongresstag über das Thema „Emerging Trends and Technologies in IoT and Industry 4.0“.

„Seitens der Vortragenden auf der diesjährigen Veranstaltung in Cork wurden interessante Ansätze zu neuen Materialien und Technologien für smarte Systeme präsentiert“, so Professor Otto, Leiter des Fraunhofer ENAS und Komitee-Vorsitzender der Smart Systems Integration 2017, und erklärt weiter:  

„Um Anwendungen wie autonomes Fahren aber auch die autonome Fabrik im Rahmen von Industrie 4.0 voranzutreiben, werden Themen aus den Bereichen Software und Sicherheit an Relevanz gewinnen. Diese Themen werden wir an der Schnittstelle zu den smart Systems auf künftigen Konferenzen stärker adressieren.“

Fachausstellung intensivierte Branchen-Dialog

Auf der kongressbegleitenden Fachausstellung präsentierten sich 25 internationale Aussteller aus Industrie und Wissenschaft. Besucher und Teilnehmer konnten sich über neueste Produkte und Dienstleistungen informieren und gleichzeitig mit Forschungsinstituten, Verbänden, Komponenten- und Systemherstellern austauschen sowie mit Dienstleistern aus den Bereichen Mikro- und Nanotechnologie, Mikrooptik, Sensorik, kabellose Kommunikation, Systemintegration sowie Mikroelektronik und –Mechanik in Kontakt treten.

„Die Veranstaltung gibt uns die Gelegenheit zu einem sehr offen geführten Erfahrungsaustausch mit Vertretern einer Region, die zumindest für mich noch relativ unbekannt war, welche aber technologisch hoch entwickelte und innovative Produkte hervorbringt. Dazu kommt die Möglichkeit zum Networking mit Fachleuten, die aus ganz Europa und auch aus Amerika und anderen Teilen der Welt angereist sind. Ich sehe hierin […] einen wichtigen Beitrag zu einem weiteren Zusammenwachsen des smarten Europas“, so Dr. Torsten Thieme, Geschäftsführer der memsfab GmbH.

Uwe Richter, Kompetenzfeldmanager Mikroelektronik der Landes- hauptstadt Dresden, ergänzt: „Auf der SSI wurden innovative Technologien zukünftiger Sensoren und Systeme vorgestellt, die uns mittelfristig ganz neue Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen. Wir freuen uns darauf, auf der nächsten Veranstaltung weitere Innovationen und Entwicklungen kennenzulernen, die uns auf dem Weg zum Internet of Things und Industrie 4.0 begleiten werden.“

Veranstaltung 2018 in Deutschland

Die Smart Systems Integration im nächsten Jahr findet vom 11. – 12.04.2018 in Dresden statt. Organisiert wird die Smart Systems Integration von der Mesago Messe Frankfurt GmbH gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS in Chemnitz und dem Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM in Berlin.

Weiterführende Information zur Veranstaltung

.

Über Mesago

Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 130 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. Mesago umfasst drei Unternehmen: Mesago Messe Frankfurt GmbH, Mesago Messemanagement GmbH und Mesago PCIM GmbH.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.