Termin mit zertifizierten Partnern für die Weiterbildung von Roboterexperten

.

.

.
Immer mehr Unternehmen sind auf hochspezialisierte Mitarbeiter in der Roboternedienung und -programmierung angewiesen. Voith Engineering Services bietet seit Oktober 2014 die Weiterbildung zum Roboterexperten an.
.

Praktische Ausbildung am Roboter Foto: Voith
Praktische Ausbildung am Roboter
Foto: Voith

In einem eigenen modernen Robotik-Bildungszentrumszentrum, dem Voith Education Center in Chemnitz, unterstützt die Engineering-Sparte von Voith künftig Unternehmen dabei, fachkundige Mitarbeiter in Robotik-Themen weiterzuentwickeln und ihnen Expertenwissen zu vermitteln. „Wir haben das Weiterbildungsprogramm entwickelt, weil immer mehr unserer Kunden unsere Hilfe bei der Suche nach geeignetem Fachpersonal benötigten“, so Susann Fiedler, Leiterin des Bildungszentrums bei Voith Engineering Services. In der Robotik und Automatisierungstechnik kann das Unternehmen auf eine große Wissensbasis und Erfahrungen zurückgreifen. Aus diesem Grund unterrichtet schon länger ein Team im Education Center praxisnah Fachkräfte in den Bereichen Robotik und SPS.

Da sie seit Jahren weltweit in unterschiedlichsten Produktionswerken vertreten sind, kennen die Voith-Experten die Anforderungen, aber auch die Unterschiede der einzelnen Branchen wie zum Beispiel dem Automobil-, Schienenfahrzeug- oder Maschinenbau. Aus diesem Grund lernen die angehenden Roboterexperten, mit den zahlreichen unterschiedlichen Standards zu arbeiten. Zudem sollen die Teilnehmer in der Praxis möglichst flexibel als Roboterexperten einsetzbar sein. Voith begrenzt die Weiterbildung daher nicht auf einzelne Robotertypen, sondern schult auf den beiden großen Roboterherstellertypen (KUKA und FANUC).

Seit einigen Jahren bereits ist das Education Center neben der Auszeichnung zum TÜV-geprüften Bildungsträger auch nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert. Das bedeutet, dass zukünftig neben den Kunden aus der Industrie auch Arbeitssuchende von der Weiterbildung profitieren können. Bildungsgutscheine der Bundesagentur für Arbeit können genutzt werden, sodass für die Teilnehmer keine Kosten entstehen.

Die Weiterbildung zum Roboterexperten ist in dieser Form einmalig in Deutschland. Damit bietet sich eine interessante Chance für alle, die Arbeit suchen oder sich aktuell umschulen lassen wollen. Denn zahlreiche Kooperationspartner der Engineering-Spezialisten wollen derzeit viele ausgebildete Roboterexperten einstellen. So profitieren sowohl Arbeitssuchende als auch Industriebetriebe.

Die Weiterbildung umfasst unterschiedliche Module, wie beispielsweise: 

.

  • Robotik Grundlagen I Basis KUKA & FANUC
  • Robotik Grundlagen II Vertiefung KUKA & FANUC
  • Roboterprofi Peripheriewissen
  • Roboterprofi Programmierung
  • FANUC Grundlagenschulung für Einsteiger Bedienung RJ3iB
  • KUKA Grundlagenschulung für Einsteiger Bedienung KRC 4
  • Roboter in der Automobilindustrie
  • Umsteiger KRC4 auf VKRC4 & Work Visual
  • Work Visual/Profinet
  • Elektrowissen für Programmierer
  • Praxisorientiertes Arbeiten

.

Voraussetzung für die Teilnahme ist technisches Grundverständnis, ggf. wird ein Pretest durchgeführt.

Aktuell sind noch Plätze für folgende Kurse frei:
.

20.04. – 24.04.2015
SPS Grundlagen (ursprünglich Robotik Grundlagen II KUKA & FANUC)
04.05. – 07.05.2015 Grundlagen Robotik ABB IRC5
11.05. – 13.05.2015 Work Visual
16.05. – 29.05.2015 Grundlagen Robotik KUKA KRC4
21.05. – 28.08.2015 Ausbildung zum Roboterexperten KUKA und FANUC

.

Weitere Informationen im Voith Engineering Services Center:

Voith Engineering Services agiert als Engineering-Partner für Kunden aus den Bereichen Rail, Automotive und Aerospace. Je nach Kundenwunsch bedient das Unternehmen den gesamten Produktentstehungsprozess vom Design und Prototypenbau über die Serienentwicklung bis hin zur Produktionsplanung und -steuerung. Trends setzt es im Bereich Leichtbau, im Einsatz neuer Materialien und in der Produktionsoptimierung. Der Engineering-Dienstleister zählt zu den Marktführern in der Entwicklung von Schienenfahrzeugen.
.

Voith:

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 43.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + sechs =