Workshop Pressearbeit in Theorie und Praxis

.

.

Da ist schon wieder eine! Eine von diesen gruseligen Pressemitteilungen – nicht Fisch, nicht Fleisch. Inhaltsleer schwappt sie in meinem Posteingang hin und her. Wo kommt sie her, wo geht sie hin, was will sie? Weder kann ich mit dem Absender „Schmidt, Manfred, 089″ noch mit der Betreffzeile „Alles im Lot“, etwas anfangen. Was tun? Bei 800 Mails am Tag ist die Chance groß, dass sie mein Genre nicht betrifft. Sollte sie doch zu meinem Schwerpunkt gehören – ist es bestimmt wieder nur eine Produktbeschreibung. Ach, ich hab‘ ja noch 799 andere, nehm‘ ich lieber eine von denen. Schwupps, weg ist sie………

So oder ähnlich läuft es regelmäßig in Redaktionen ab, wenn wenig aussagekräftige Mails ein „Ping“ im Posteingang verursachen. Dieser Vorgang des Auswählens dauert um die 3 Sekunden. Und so hört man genauso regelmäßig den Stoßseufzer von Redakteuren, ob es nicht möglich wäre, dass PR-Verantwortliche die Pressearbeit mehr aus der Redakteurssicht betrachten könnten.

Interessiert es auch Sie, wie Sie die Chancen Ihrer armen Pressemitteilungen erhöhen können, veröffentlicht zu werden? Dann ist der Workshop des „Redaktionsbüros Stutensee (rbs)“ auf den Fachpressetagen 2016 genau das Richtige! Dort verbinden sich nicht nur die Industrie mit der Fachpresse, sondern die Fachpresse hilft auch wieder den Unternehmen, ihre Pressearbeit zu verbessern. So vermittelt 2016 wieder ein Workshop Theorie und Praxiswissen zum Thema PR. Er bietet die Möglichkeit das Thema Marketing und PR durch die Brille eines Redakteurs zu betrachten. Die so gewonnene Empathie hilft dann Pressearbeit effektiver zu betreiben.

.

Inhalte des Workshops

Marketing-Kommunikation

Grundlegende Fragen:

  • Welche Bedeutung hat die Öffentlichkeitsarbeit für mein Unternehmen?
  • Wie stärke ich die Beziehung zu meinen Bestandskunden und wie erreiche und gewinne ich neue Kunden?
  • Wie erreiche ich mit meiner Öffentlichkeitsarbeit meine Zielgruppe?
  • Wie arbeitet die Fachpresse?
  • Wie mache ich Fachredakteure und Fachverlage zu Verbündeten auf dem Weg zu meinem Kunden?
  • Welche Komponenten der Öffentlichkeitsarbeit sind die richtigen für mein Unternehmen?
  • Was gehört zu einer guten Medien- / Pressemitteilung?
  • Wie sieht die ideale Medien- / Pressemitteilung aus?

.

Themen:

  • Die Bedeutung der „Promotion“ im Rahmen der „4P“ des Marketing-Mix
  • Die Bedeutung der Promotion für mein Unternehmen
  • Push und Pull in Vertrieb und Marketing (mit Teamarbeit)
  • Die Beziehung zu meinen Bestandskunden pflegen
  • Neue Kunden erreichen und gewinnen
  • Wie Informationen wahrgenommen werden (mit Eigenarbeit)
  • Öffentlichkeitsarbeit: Presse, Crossmedia und mehr
  • Wie Fachverlage arbeiten (mit Teamarbeit)
  • Verlage und Redakteure zu Verbündeten machen – Hintergründe und Interna
  • Zielorientierte Öffentlichkeitsarbeit: Win-Win-Situationen schaffen
  • Wege zum Kunden: Komponenten der Öffentlichkeitsarbeit (mit Teamarbeit)
  • Mit Öffentlichkeitsarbeit meine Zielgruppe erreichen
  • Der richtige Kommunikationsmix für mein Unternehmen
  • Die „ideale“ Pressemitteilung – was alles dazu gehört
  • Zusammenfassung: Mit Promotion zum Unternehmenserfolg

.
Lernerfolge:
Die Teilnehmer

  • kennen die Bedeutung der Marketing-Kommunikation („Promotion“) im Rahmen der Steuerungsinstrumente eines Unternehmens
  • sind in der Lage, Win-Win-Situationen mit Multiplikatoren für ihre Promotion aufzubauen
  • beherrschen die wichtigsten Werkzeuge für eine kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit

.
Zielgruppe:
Geschäftsführer, Vertriebs-, Marketing und Produktmanager, Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen insbesondere der Elektro- und Automatisierungstechnik (Hardware, Software, Engineering, Dienstleister)

Hier finden Sie mehr über die Fachpressetage Karlsruhe

.

Referent:
.

Dr. Volker Oestreich Quelle: privat
Dr. Volker Oestreich
Quelle: privat

Dr. Volker Oestreich besitzt mehr als 20 Jahre Industrieerfahrung in Führungspositionen verschiedener Unternehmen und Verbände. Seit 2007 Jahren ist er selbständiger Marketingberater (Dr. Oestreich Consulting). Für den GIT Verlag ist er als (Chef-) Redakteur verschiedener Zeitschriften, u.a. den CHEManager, tätig.
Dr. Oestreich gehört zum Referenten-Pool der SPPC Group.

.

.

.

.

.

.

.

Die Fachpressetage haben sich als Netzwerk für Industrie und Fachpresse etabliert. Engagierte Referenten aus großen und kleinen Unternehmen der Automatisierungsbrache präsentieren dort den Fachmedien ihre Neuheiten. Gleichzeitig schafft die Veranstaltung in entspannter Atmosphäre Raum für gute Gespräche zwischen Journalisten und Unternehmensvertretern.

.

rbs Redaktionsbüro Stutensee
Die schreibenden Ingenieure vom Redaktionsbüro Stutensee (rbs) haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Brücke zwischen Industrie und Fachpresse zu schlagen, indem sie seit über dreißig Jahren Firmen aus dem Umfeld der Automatisierungstechnik bei ihren Presseaktivitäten unterstützen. Zum umfangreichen Produktspektrum gehören Pressemeldungen und Fachaufsätze ebenso wie Anwendungsberichte, Reportagen und Interviews sowie deren professionelle Vermarktung. Mit den Fachpressetagen hat das rbs ein weiteres Instrument für eine effektive Pressearbeit geschaffen. Als Treffpunkt für Industrie und Fachpresse bietet diese im Jahresrhythmus stattfindende Veranstaltung Firmen aus der Automatisierungstechnik die Möglichkeit, bei geringem Aufwand für die teilnehmenden Unternehmen mit einer großen Zahl von Redakteuren in direkten Kontakt zu kommen.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier − zwei =